Diese Webseite verwendet Cookies, um verschiedene Funktionen bereitstellen zu können. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Speicherung dieser Cookies einverstanden. Weitere Infos

Auch in der Corona-Krise beraten wir Sie zuverlässig!

  • Wir sind weiter für Sie da - im Büro und im Homeoffice.
  • Unser Berater-Team unterstützt Sie weiterhin bei der Planung Ihrer Auslandsentsendung sowie bei der Beratung zu Maßnahmen für Kurzarbeit weltweit.
seminar

Entgeltabrechnungen bei Mitarbeitereinsätzen im Ausland (Online-Seminar)

Bei einer Entsendung ergeben sich Fragen wie: Wie hoch soll die Vergütung eines Mitarbeiters sein, der ins Ausland entsandt wird? Diese einfache Frage gestaltet sich in der Praxis oftmals schwieriger, als es zunächst den Anschein hat. Das Problem: Personaler möchten den zu entsendenden Mitarbeiter nicht schlechter stellen als während seiner Arbeitstätigkeit in Deutschland, zudem soll das Auslandsgehalt auch im gewünschten Kostenrahmen bleiben.

Ist die Vergütung schließlich ausgehandelt, ergeben sich die nächsten Probleme: Wie kann das Gehalt in der Abrechnung dargestellt werden? Welche steuerrechtlichen Konsequenzen ergeben sich aus dem Auslandeinsatz? Welche Vergütungsbestandteile müssen bezüglich der Sozialversicherung berücksichtigt werden?

Aufbau des Seminars

Das Seminar teilt sich in vier Module auf, die über zwei Tage verteilt werden. Auch, wenn die Module einzeln gebucht werden können, empfiehlt es sich, am gesamten Seminar teilzunehmen, da die Themenbereiche einander ergänzen.

Modul 1, 22. September 2020, 10 bis 12 Uhr
Auslandsvergütung und Beitragsbemessung

  • Vergütungsmodelle
  • Auswirkungen auf die Entgeltabrechung
  • Pflichten und erforderliche Anträge in Bezug auf Sozialversicherungsrecht
  • Beitragsbemessung in der Sozialversicherung

Modul 2, 22. September 2020, 14 bis 16 Uhr
Steuerrechtliche Rahmenbedingungen

  • Auswirkungen auf die Lohnsteuerpflichten
  • Notwendige Anträge
  • Steuerausgleichsmodelle
  • Unterschiede Brutto-/Nettolohnvereinbarung
  • Fallstricke einer Nettolohnvereinbarung

Modul 3, 23. September 2020, 10 bis 13 Uhr
Entsendung vs. Versetzung

  • Unterschiede der Gestaltungsalternativen
  • Die „klassische“ Entsendung
  • Rückabwicklungsmöglichkeiten bei Fehlern oder geänderten Sachverhalten
  • Gehaltsabrechnung bei Versetzung ins Ausland

Modul 4, 23. September 2020, 15 bis 17 Uhr
Gehaltsabrechnung bei Homeoffice im Ausland

  • Registrierungs- und Gehaltsabrechnungspflichten
  • Unterschiedlicher Handlungsbedarf je nach Arbeitsort (Tätigkeitsstaat)
  • Mögliche Auswirkungen auf die Beitragspflichten
  • Lohnsteuerliche Behandlung von Arbeitstagen

Thematische Schwerpunkte

Vergütungsgestaltung

Es können verschiedene Vergütungskonzepte bei Entsendungen angewandt werden. Das Seminar thematisiert, welche Vergütungskomponenten bei einer Entsendung berücksichtigt werden müssen und welchen Einfluss Wechselkurse, Inflationsraten und Gehaltsveränderungen haben.

Steuerrecht

Es gilt, sowohl die Gesetzeslage in Deutschland als auch jene im Entsendeland zu berücksichtigen – ebenso wie eventuell vorhandene Doppelbesteuerungsabkommen. Insbesondere die Behandlung von geldwerten Vorteilen und die Kommunikation zwischen der Auslands- und Heimatentgeltabrechnung gestaltet sich oftmals kompliziert. Welche Einkünfte in welchem Land versteuert werden und welche Informationen zwischen den Gesellschaften ausgetauscht werden müssen, erläutert unser Steuerexperte.

Praktische Verknüpfung von Vergütungsgestaltung und Steuerrecht

Die Vergütung in Einklang mit dem Steuerrecht zu gestalten und abzubilden ist selten einfach. Einflussfaktoren können der Wohnsitz oder der gewöhnliche Aufenthalt des Expatriates sowie der Auszahlungsort sein. Welche verschiedenen Konstellationen sich bei Expatriate-Gehältern ergeben können und welche Gehaltsbestandteile wo steuerbar sind, soll ein weiterer Inhaltsbestandteil des Seminars sein. Nach der grundlegenden Einführung in die Themen Vergütung und Steuerrecht geht es bei diesem Teil darum, das Wissen für die Praxis zu verknüpfen. Dabei wird unter anderem mit den Online-Seminarteilnehmern eine Beispielrechnung (Bruttohochrechnung) erarbeitet. Auch die Abbildung im Entgeltabrechnungssystem wird thematisiert.

Mitarbeiter aus den Abteilungen Personal, Steuern sowie Finanzen und Entgelt in Unternehmen, die bereits unser Grundlagenseminar besucht haben oder Erfahrungen im Bereich der Entgeltabrechnung verfügen, und diese auffrischen möchten erhalten unter anderem:

  • einen detaillierten Überblick über Vergütungsmodelle und Gehaltsbestandteile
  • Regelungen zur Vermeidung von Doppelbesteuerung
  • hilfreiche Tipps zur Berechnung und Darstellung der Auslandsvergütung sowie der Abbildung im Entgeltabrechnungssystem
  • Erfahrungen aus der Praxis und Informationen über aktuelle Entwicklungen
  • Erarbeitung von Beispielfällen mit den Seminarteilnehmern

Info-PDF zum Download

Entgelt Seminar

Online-Seminar

Dienstag, 22. September 2020
10-12 Uhr (Teil 1)
14-16 Uhr (Teil 2)

Mittwoch, 23. September 2020
10 bis 13 Uhr (Teil 3)
15 bis 17 Uhr (Teil 4)

Teilnahmegebühr: 190 Euro zuzüglich MwSt. pro Seminarteil.

Anmeldung

Senden Sie zur verbindlichen Anmeldung eine formlose E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Hierfür ist auch die Angabe einer Rechnungsadresse nötig. Anmeldung bis Dienstag, 15. September 2020.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bei inhaltlichen Nachfragen steht Ihnen Frau Lea Fiebelkorn gerne zur Verfügung.
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49-40-30 68 74-25